KiTa-News – Juli 2019

Höhepunkte für die Vorschulkinder

Ein Kindergartenjahr geht zu Ende und für unsere Vorschulkinder bedeutet dies den Beginn eines neuen Lebensabschnitts – der Eintritt in die Grundschule! Doch in ihren letzten Monaten als Kindergartenkinder wurde ihnen noch einiges geboten.

Wanderung zum Sixn Kreuz

In diesem Jahr wanderten die Vorschulkinder über den Kreuzweg am Kalvarienberg nach Neubau in die Werkstatt von Armin Hofmann. Dabei wurden sie von Silke, Anke und Bernhard Kraus begleitet. Dort durften sie selbstständig wunderschöne Holzrahmen mit Kreuzen aus Naturmaterialien anfertigen, die sie anschließend mit nach Hause nehmen durften. Die Werkstatt wurde dabei bereits so vorbereitet, dass die Kinder nach der Erklärung sofort mit dem Handwerken anfangen konnten. Während dieser Stunde haben sie den richtigen Umgang mit dem Akkuschrauber, Hammer und Nagel gelernt. Sie waren sehr stolz auf ihre selbstgebauten Werke und präsentierten diese mit sehr viel Freude. Herzlichen Dank an Armin Hofmann für diesen tollen Tag, die Kinder werden viel daraus mitnehmen.

Trau dich Kurs

Carmen Schmidt aus der Bergwacht Mehlmeisel kam zu unseren Vorschulkindern, um ihnen zu zeigen, wie man einer Verletzten Person helfen kann. Sie erklärte den Kindern zunächst die wichtigsten Grundlagen, die sie im Ernstfall beachten sollten, darunter zählte auch, wie man einen Notruf absetzt. Nach der Theorie ging es dann gleich weiter mit der Praxis. Die Kinder durften an einem jeweils anderen Kind das Anbringen von Verbänden und Pflastern üben. Wir möchten uns nun noch einmal herzlichen bei Carmen Schmidt bedanken.

Abschlussfahrt nach Plohn

In diesem Jahr organisierte der Kindergarten Fichtelberg die Abschlussfahrt für die Vorschulkinder. Wie bereits in den Jahren zuvor fuhren sie gemeinsam mit dem Kindergarten Mehlmeisel. Mit dem Bus ging es dann für die Kinder in den Freizeitpark nach Plohn. Dort waren sie sehr begeistert von den tollen Attraktionen, die dort geboten waren. Der Park ist für Kinder dieser Altersklasse bestens geeignet und die Fahrgeschäfte wurden ausgiebig genutzt. Mit tollen Erlebnissen und neuen Erfahrungen ging die Reise dann zurück in die Kindergärten. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und konnten den Tag in vollen Zügen genießen.

Übernachtung im Kindergarten

Auf diesen Tag freuten sich alle Vorschulkinder schon sehr und konnten es kaum noch abwarten! Am Freitag den 12.07. war es dann endlich so weit. Bepackt mit Schlafsäcken, Isomatten, Kissen und Reisegepäck kamen die Kinder in den Kindergarten und bezogen ihre Schlafquartiere. Es erwartete alle ein abwechslungsreicher Abend. Zunächst gab es eine leckere Pizza und verschiedenes Obst und Gemüse zum Essen. Durch das schlechte Wetter konnte die Nachtwanderung nicht zum Fichtelsee führen, sondern wurde verkürzt und ging über den Sportplatz in den Wald und dann wieder zum Kindergarten. Zurück im Kindergarten sahen sich alle noch einmal gemeinsam die Höhepunkte des Kindergartenjahres – in Form einer Diashow – an, schlüpften anschließend in ihre Schlafsäcke und schliefen nach und nach ein.

Am nächsten Morgen kamen die Eltern auch in den Kindergarten und ihnen und den Kindern wurde vom Übernachtungsteam ein reichhaltiges und hotelreifes Frühstücksbuffet angeboten. Während des Essens wurden die Erlebnisse der vergangenen Nacht ausgetauscht. Die Übernachtung war mal wieder ein tolles Erlebnis für die Kinder und sie hatten sehr viel Spaß.

Schulranzenfest

Damit geht die aufregende Zeit für unsere Vorschulkinder zu Ende. In der letzten Kindergartenwoche darf jeder von ihnen seine Schultasche mitbringen und sie in den Gruppen zeigen. Beim gemeinsamen Stuhlkreis werden auch das Zubehör und die einzelnen Fächer genauestens unter die Lupe genommen. Anschließend bekommt jedes Kind die Vorschulstifte und die Bastelmappen mit nach Hause. Ebenso bekommt jeder ein Abschiedsgeschenk und eine selbstgebastelte Schultüte. Während des Stuhlkreises darf sich jeder auch noch einmal sein Lieblingslied oder –spiel wünschen.

Wir wünschen unseren Vorschulkindern sehr viel Erfolg und einen guten Start in die Schule! Wir werden Euch sehr vermissen und denken noch oft an die Zeit zurück!

1, 2, 3 – Willkommen in der Kinder-Gärtnerei

Die letzten Monate wandelte sich unser Kindergarten zu einer richtigen „Kinder-Gärtnerei“. Es drehte sich alles um das Thema sähen, gießen, staunen und ernten. Wo wächst das Obst und Gemüse? Woher kommen die leckeren Kräuter, die unserem Essen die feine Würze geben? Was kann man aus Getreide alles machen? Diesen und noch mehr Fragen sind die Kindergartenkinder in den vergangenen Wochen und Monaten auf den Grund gegangen.

So wurden im Garten einige Pflanzstationen angelegt mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten – z. B. Erdbeeren, Tomaten, Gurken, Karotten, Radieschen, Kohlrabi, Salat und Bohnen -, Kräutern – Basilikum, Kresse, Schnittlauch, Minze, Apfelminze und Zitronenminze – und Getreide.

Jede Gruppe beschäftigte sich intensiv mit diesem Thema und das ganze Team war von Anfang an sehr motiviert. Somit konnte das Projekt gut starten und in den Gruppen wurden verschieden Angebote durchgeführt. So wurde ihnen in Form von Bilderbüchern, Fingerspielen, Kreis- und Turnspiele, Bohnenwettrennen, Liedern und eigene kleine Pflanzstationen das Thema näher gebracht. Auch auf der Spielstraße war viel Interessantes über unser Projekt ausgestellt, um auch die Eltern Teil davon werden zu lassen. Ebenso waren gruppenübergreifende Aktionen und die gemeinsame Organisation des Sommerfestes ein großer Bestandteil.

„Hollertoch“ im Kindergarten

Auch bei diesem Projekt wurden wir – wie bereits im Vorjahr mit den Bienen – wieder von Kathrin Bachofner unterstützt. So besuchte sie uns um mit den Kindern selbstgemachte „Hollerkäichla“ zu backen. Dafür bereitete sie gemeinsam mit den Vorschulkindern den Teig zu und backte die Holunderblüten dann im Garten aus. Anschließend durften alle Kinder die leckere Köstlichkeit probieren, wer wollte konnte sie sogar noch in eine selbstgemache Beerensoße tauchen. Mmmh war das lecker! Vielen Dank liebe Kathrin für diesen tollen Tag in unserem Kindergarten!

Wir machen „Hollergelee“

Von unserem Holunderstrauch im Garten zupfte Silke einige Blüten ab, um anschließend mit den Kindern leckeres Gelee daraus zu machen. Die Kinder durften fleißig bei der Zugabe der Zutaten helfen und konnten genau mit verfolgen wie aus den gut duftenden Blüten ein Gelee wird. In kleine Marmeladengläser abgefüllt bekamen es die Kinder am nächsten Tag mit nach Hause und können es sich auf einem frischen Brot schmecken lassen.

Sommerfest im Kindergarten

Das Highlight unseres Projekts war natürlich das diesjährige Sommerfest, bei dem die Kinder ihr gelerntes Wissen an die Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und Bekannte weitergeben konnten.

Die Gäste von Nah und Fern wurden zunächst von unserer KiTa-Leitung Silke begrüßt, die unser Projekt vorstellte und sich noch einmal bei allen fleißigen Helfern bedankte ohne die vieles nicht so funktioniert hätte, wie wir uns das vorgestellt hatten.

„In the Summertime“ – dieses Lied war unser Stichwort und die Kinder zogen in den Garten ein und eröffneten damit noch einmal offiziell das Sommerfest.

Den Anfang machte die Krippengruppe mit ihrem Obst- und Gemüserätsel. Dabei wurde jeweils ein Reim mit Hinweisen vorgelesen und das Publikum und die Kinder durften erraten um welches Obst oder Gemüse es sich handelt und das ganze wurde durch einen Zwischengesang von den Krippenkindern begleitet. Danach folgte noch der Obsttellertanz, bei dem die Kinder entweder einen Apfel, eine Banane, eine Erdbeere oder eine Birne darstellten.

Nun war es Zeit für das Musical der Roten und Gelben Gruppe. Unser kleiner Koch wollte für die ganze Truppe leckere Speisen zubereiten, leider fehlten ihm dafür noch einige frische Lebensmittel. Nur gut das unser kleiner Gärtner in seiner Kindergärtnerei alles hatte, was er zum Kochen brauchte.

Zuerst pflückte er das leckere Obst für den Obstsalat. Dabei stellte sich jedes Obst zunächst einmal vor, erklärte wo es wächst und was man alles Leckeres daraus machen kann. Anschließend wurde noch ein kurzes Lied über jedes Lebensmittel gesungen. Alle Lieder, die während des Musicals gesungen wurden, wurden selbst geschrieben und umgedichtet zu den Melodien bekannter Schlagerhits. Nachdem dann das ganze Obst in der Schüssel war, hieß es nur noch umrühren und schon konnte probiert werden. Das gleiche folgte dann noch bei dem Getreide für das Brot und dem Gemüse für die Suppe und den Salat. Natürlich durften zum Schluss auch die guten Kräuter für die richtige Würze nicht fehlen. Aber auch die Früchte aus fernen Ländern wurden uns von einem tapferen Piloten gebracht! „Lirum Larum Löffelstiel – Jetzt ist’s vorbei das Musical!“

Nach der Aufführung ging es dann zum gemütlichen Teil über. Die Besucher konnten sich das leckere Essen gut schmecken lassen –passend zum Thema gab es, Obstspieße mit Schokolade, Gemüsesticks mit Dip, Gärtnerschmaus (Wiener mit Semmel), eine Fruchtbowle, aber auch 25 verschiedene Kuchen und Torten und leckeres Milcheis. Beim hauseigenen „Saftladen“ konnte man einen frisch gepressten Karotten-Apfel-Orangen-Saft probieren. Ebenso gab es für die Kinder viele verschiedene Attraktionen. So erwarteten sie Schätze im Sand, eine Schmink- und Tattoostation, eine Einpflanzstation mit Sonnenblumenkernen, eine Slack-Line, eine Fühlstation, ein Gemüsememory und einen Raupenparcours.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen, bei allen Helfern, die uns beim Auf- und Abbau unterstützt haben, bei allen Kuchenspendern, beim Elternbeirat für die super Bewirtung. Ebenso geht ein großes Dankeschön auch an Martin Reichenberger und das gesamte Bauhofteam, die uns ebenfalls tatkräftig unterstützt haben. Danke auch an alle Gästen, die unser Sommerfest zu einem solch großen Erfolg gemacht haben!

Vielen Dank auch an alle Spender! An das Waldhotel Fichtelsee für die Eisspende, an die örtliche Tankstelle für die Gummibären, an den TSV Fichtelberg für die zwei großen Sonnenschirme, an die Reit- und Turniergemeinschaft Fichtelberg für die Bereitstellung ihrer Bierzeltgarnitur und an alle, die unser Sparschwein so fleißig gefüttert haben!

Allen Voran geht ein riesen großes Dankeschön an unsere Kinder, die in den letzten Wochen so fleißig geübt und geprobt haben! Ohne Euch wäre unser Fest niemals möglich gewesen und ganz sicher auch nicht so schön geworden! Wir sind super stolz auf Euch, ihr macht das einfach richtig toll!

Unser Thema ist jedoch noch nicht mit dem Sommerfest beendet. Es ist sehr umfangreich und wird uns noch bis in den Herbst hinein begleiten. Dazu folgen auch noch weitere Ausflüge, wie eine Exkursion zu Familie Bachofner, einen Ausflug in die Edeka und in die Scherzenmühle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.